cyclonaut

technologie

das in-mold-fertigungsverfahren, bei dem das stoßabsorbierende helmmaterial (eps) direkt in die außenhaut geschäumt wird, ermöglicht hohe sicherheit bei einem sehr geringen gewicht. exclusiv für den CYCLONAUT wurde ein textiler bezug in dieses verfahren integriert. die kühlung des kopfes wird über innenliegende luftkanäle gewährleistet, ohne die äußere kontur des helms zu stören. die anpassung an den kopf erfolgt über das feinjustierbare zoom-verstellsystem mit griffigem drehrad. eine elyptische aussparung auf der rückseite der helmschale löst ein lang schon bestehendes frisurenpoblem und gibt platz für einen pferdeschwanz. die lederriemen mit weicher oberfläche und einfacher anpassung durch praktische slider sowie die soften, herausnehmbaren polster sorgen für hohen tragekomfort.

ein Bild